Milo 

Der kleine Yorkie-Mischling kam im September 2018 zu uns, weil seine Besitzerin schwer erkrankt war. Nie hätten wir gedacht, dass der zuckersüße kleine Rüde so lange auf ein Zuhause warten muss. Aber er ist nicht einfach. Wenn ihm etwas nicht passt, knurrt und schnappt er zu. Er versucht, immer seinen schönen kleinen Kopf durchzusetzen und dadurch stehen seine vielen guten Eigenschaften leider etwas im Hintergrund. Denn er ist auch ein sehr liebenswerter und verschmuster Hund, ist gut verträglich mit anderen Hunden und er benimmt sich auch im Haus prima. Nun hat er endlich das passende Zuhause gefunden. Eine sehr hundeerfahrene Dame hat ihn übernommen. Sie besitzt ein großes Mietshaus und bewohnt selbst eine Wohnung im Erdgeschoss mit Balkon und Gartenzugang. Sie war selbst früher im Tierschutz engagiert und kennt kleine Dickschädel. Sie hat sich nicht abschrecken lassen, sogar nicht, als Milo beim schon Einzug anfing, zu schnappen. Sie hat viel Zeit für den Hund und Milo wird sie später auch in den Urlaub begleiten können. Auf sie wartet sicher viel Arbeit, aber wenn man Milo konsequent die Grenzen klarmacht, benimmt er sich auch (fast immer).